Weihnachtsgeländespiel

Das Weihnachtsgeländespiel dieses Jahr in Bad Arolsen ging schon um 10 Uhr los. Mit viel Elan, Lust und Laune zogen die, leider dieses Jahr nur drei Gruppen los, um die Verkleideten, unter denen zum Beispiel ein Krümelmonster oder auch ein Weihnachtsmann versteckt waren, zu finden und zu fangen. Insgesamt gab es fünf Verkleidete, die sich in einem Umkreis von fast ganz Bad Arolsen aufhielten. Waren diese gefunden, mussten die Gruppen eine kleine Aufgabe erfüllen, wie zum Beispiel sich von einem Passanten in einer Schubkarre um zwei Bäume fahren zu lassen oder aber auch dem Krümelmonster Kekse zu besorgen. Nach den Aufgaben der jeweiligen Verkleideten gab es ein Wort und ein Laden, welches sich die Kinder gut merken mussten. Bei den genannten Laden angekommen, mussten die Kinder das Wort sagen und bekamen ein Bild auf dem eine bekannte Sache Arolsens abgebildet war, mit auf den Weg. Dort vor Ort fanden die Gruppen dann Flummis, welche sehr Wertvoll und wichtig waren. Um 13 Uhr war auch schon wieder Treffpunkt an der Hütte ausgemacht, wo reichlich heißes essen wartete. Nach dem Essen, trugen einzelnen Gruppen ein selbstgeschriebenes Gedicht, eine Geschichte und ein erfundenes Wort vor. Danach ging es noch schnell zu einem Gruppenbild nach draußen, denn direkt im Anschluss wurden die Kinder auch schon abgeholt.